An dieser Stelle wird auf die Ausrüstung eingegangen, die für eine Softballspielerin bzw. einen Softballspieler in Frage kommt, denn wie bei jeder Ballsportart kommt man nicht umhin, sich die entsprechende Ausrüstung für das Spielen zuzulegen.

Handschuh (Glove):

Die Grösse wird in der Regel in der amerikanischen Masseinheit „inch“ angegeben. Da im Slowpitch Softball die Bälle grösser als im Baseball sind, kommen für Slowpitch Softball Handschuhgrössen zwischen 11,5 und 13 inches in Frage, da sich mit der Grösse des Handschuhes auch die Korbgrösse desselben verändert. Die Grösse wird aber natürlich von der jeweiligen Handgrösse bestimmt werden.

 

Auch muss man darauf achten, dass man den Handschuh nach der Wurf- und Fanghand auswählt. Das wird mit LHC (= Left Hand Catch = Spieler fängt mit der linken und wirft mit der rechten Hand) oder RHC (= Right Hand Catch = Spieler fängt mit der rechten Hand und wirft mit der linken Hand) angegeben.

 

Oft werden Handschuhe benutzt, die in jeder Position eingesetzt werden können. Man kann aber auch speziell für jede Feldposition ausgelegte Handschuhe wählen.

 

Wichtig ist, dass man den Handschuh nach Möglichkeit ausprobiert, um zu sehen ob und wie er passt.

Schläger (Bat):

Da es neben Baseball auch Fast Pitch Softball und Slowpitch Softball gibt, ist Schlägertyp nicht gleich Schlägertyp. Es kann während eines Slowpitch Softball Spiels passieren, dass ein Umpire den Batter auffordert, den Schläger zu wechseln wenn er glaubt, dass der Batter keinen Slowpitch Softball Schläger benutzt. Daher sollte man darauf achten, dass man einen passenden Schläger wählt.

Analog zum Handschuh ist es hier wichtig, dass man den Schläger nach Möglichkeit ausprobiert, um zu sehen ob und wie er in den Händen liegt und wie man damit schwingen kann.

Schlaghandschuhe (Batting Gloves):

Diese werden beim Schlagen getragen. Sie sind nicht unbedingt notwendig, können aber zum einen ein besseres Gefühl für den Schläger vermitteln und so unter Umständen die individuelle Schlagbewegung verbessern. Sie können aber auch die Hände schützen.

Helm (Helmet):

Der Batter und der Catcher müssen einen Helm anziehen. Das ist aus Sicherheitsgründen erforderlich. Es ist nicht auszuschliessen, dass ein geworfener Ball (beim Pitchen oder während eines Spielzugs) so abgelenkt bzw. geworfen wird, dass er in Kopfnähe kommt.

Schuhe:

Bei den Schuhen muss man unterscheiden zwischen der Hallensaison im Herbst/Winter und der Freiluftsaison im Frühling/Sommer.

In der Halle wird man Turnschuhe benutzen, die eine abriebfeste Sohle haben, um so den Hallenboden von farbigen Kratzern zu verschonen.

 

In der Freiluftsaison sollte man Stollenschuhe anziehen, die einen besseren Halt im Feld gewährleisten. Zwar gibt es Baseballschuhe, Fussballschuhe tun es aber auch.

Catcher:

Für den Catcher gibt es neben dem Helm zusätzliche Ausrüstungsgegenstände, die an dieser Stelle nur aufgelistet werden: Catcher-Handschuh, Brustpanzer, Beinschoner und Gesichtsmaske.

Es ist jedoch im Team zu besprechen, ob im Rahmen der BBQ-Spiele diese zusätzliche Ausrüstung in dem genannten Umfang erforderlich ist.

Unterleibschutz (Suspensorium):

Für männliche Spieler ist dieser Schutz aus Sicherheitsgründen Pflicht.

Bekleidung:

Während des Trainings ist normale Sportbekleidung ausreichend. In der Halle werden aber lange Hosen empfohlen, gegebenenfalls auch Knieschützer.

Welche Kleidung während der Spiele angelegt wird, wird von den Möglichkeiten des jeweiligen Teams abhängen. In der Regel tritt man mit einheitlicher Spielkleidung auf, z.B. Mannschaftstrikot mit entsprechend farblich passenden Untershirt, Hose sowie Baseballkappe.

Wie kommt man an die Baseballausrüstung?

Idealerweise hat man in der Nähe seines Wohnortes hoffentlich die Möglichkeit, sich in einem Sportgeschäft, das Baseballausrüstung führt, beraten zu lassen und die passende Ausrüstung zu kaufen.

Falls das nicht möglich ist gibt es die Möglichkeit über online shops im Internet an die Ausrustüng zu kommen.